In Aktuelles, Erfolge, Regatten

2.400 km sind es bis nach Altea in Spanien, dem diesjährigen Austragungsort der Weltmeisterschaft der Flying Dutchman. Dieser lange Weg und die Unsicherheiten durch Corona hielten viele FD-Segler davon ab, an der Meisterschaft teilzunehmen. 

So waren es nur Kay-Uwe Lüdtke und wir, die die Berliner Fahne in Spanien gehisst haben.

28 °C, blauer Himmel, türkises Wasser, leichter bis mittlerer Wind, 9 Wettfahrten – schöner kann man sich Segeln nicht vorstellen. 

Wie zu erwarten, war das ungarische Team auf HUN-70 nicht zu schlagen und holte sich seinen 14. !!!! Weltmeistertitel. Aber auch KUL, mit seinem Vorschoter Kai Schäfers (Yachtclub Westfalia Arnsberg e. V.) machte den Sack schon vor dem letzten Wettkampftag zu und sicherte sich eindrucksvoll den Vize-Weltmeistertitel. Mit unserem 6. Platz und dem Titel „Best Woman“ sind wir auch sehr zufrieden …. Den Titel „Bester Verein“ haben wir damit auch gesichert.  😊

Ted und Peggy Bahr

Hier der Link zu den Ergebnissen: https://www.cnaltea.com/fdworld/resultados.php

Recent Posts
Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Email und wir melden uns bei Ihnen zurück.

Not readable? Change text. captcha txt