2. Segelbundesliga 2018 in Tutzingen

 in Aktuelles, Highlights, Regatten

Nils Schröder, Denny Naujock,
Hendrik Feddersen, Welf Rehberg
10. Juni 2018

Das 2. Event der Deutschen Segelbundesliga wird dieses Jahr vom Deutschen Turing Yachtclub ausgerichtet. Die Anreise erfolgte am 7. Juni mit dem Team Bus.

Für den ersten Wettkampftag war der Start auf 11 Uhr angesetzt und konnte pünktlich angeschossen werden. Bei 3-6 Knoten und stark drehendem Wind, wurden trotz diverser Startverschiebungen und Abbrüchen 3 Flights gefahren. Wobei es im letzten Flight zu einiger Hektik kam, da sich die Wettfahrtleitung reichlich spät entschied, die Segler aufgrund einer aufziehenden Gewitterfront in den Hafen zu schicken. Dies führte zu einem Tumult bei Starkwind und Regen im Hafenbecken. Am Abend lud der DTYC die Segler zur Party im Bootshaus ein, wo bei Musik der Abend ausklang.

Am nächsten Morgen startete das erste Rennen um 9 Uhr. Die Bedingungen waren wie am Vortag extrem schlecht vorherzusehen, und sowohl Windrichtung als auch Windstärke unterlagen erheblichen Schwankungen. Im Mittel lag der Wind wieder bei 3-6 Knoten. Im laufe des Tages konnten wieder 3 Flights gesegelt werden.

Der letzte Wettkampftag in Tutzingen startete mit dem 1. Rennen bereits um 7 Uhr, da aufgrund der schwierigen Bedingungen bisher zuwenig Flights möglich waren. Bei sehr ähnlichen Bedingungen wie an den Vortagen wurden 3 weitere Flights gesegelt. Zum Nachmittag hin zogen wieder einige Gewitter auf, welche dieses Mal nicht direkt das Regattafeld trafen, jedoch einigen Wind mitbrachten. So war nochmal ein weiteres Flight bei bis zu 15 Knoten möglich.

Im Großen und Ganzen war diese Event von der Organisation der Wettfahrten her wesentlich hektischer und unprofessioneller als das vorangegangene Event in Friedrichshafen. Jedoch wurde das Tracking-System der 2. Liga durch den Einsatz fest installierter, SAP-eigener Smartphones deutlich verbessert.
Wir sind jedoch mit unserer Leistung im Team zufrieden und konnten uns trotz schwieriger Bedingungen wieder solide im vorderen Drittel etablieren.

Mit freundlichen Grüßen

Nils Schröder, Denny Naujock, Hendrik Feddersen, Welf Rehberg

letzte Beiträge

Kommentare

Suchtext eingeben und ENTER drücken.