Trainingslager Izola – Winter Ade scheiden tut nicht weh

 In Aktuelles, Jugend

Mit dem Winter im Rücken und der Unterstützung des Vereines ging es,  schon zum 3. Mal in Folge,  ins Frühjahrstrainingslager nach Slowenien, in die Stadt Izola mit malerischer Hafenkulisse. Nach dem Passieren der winterlichen Alpen erwartete uns ein mildes Trainingsklima, was das Seglerherz höher schlagen ließ.  Nachdem die Boote alle segelfertig waren, starteten wir mit dem Trainingsalltag. Bei besten Segelbedingungen flogen die ersten Tage nur so dahin. Doch erst am 3.Tag war die Trainingsgruppe wieder vollständig. Livian, der durch Krankheit schon bei seiner geplanten Taufe nicht anwesend sein konnte, war gesund und munter bei der Gruppe angekommen. Mit der noch nachzuholenden Taufe von Livians Boot startete dann auch für ihn die Segelsaison. Was für eine Achterbahnfahrt der Gefühle, bis es endlich so weit war. Durch das Training gestärkt ging es dann für 3 aus der Gruppe zur Regatta nach Portoroz, mit ca.400 Teilnehmern.

Mit schönen Segeltagen die alle Facetten des Windes bereit hielten traten wir nach 9 Tagen etwas wehmütig, dem Wetter zu Hause schuldig, unsere Rückreise an. Im Gepäck nach Berlin haben wir zwei Aufsteiger mit Viki und Julian, die sich bravourös durch jede Trainingseinheit segelten und ihre Aufgaben gut meisterten. Der ein oder andere meinte  schon wieder den Riesen – Kraken gesehen zu haben. Ich sage: “Er wurde mit viel Mut noch mal abgeschüttelt…“

Außerdem haben wir Alexandra, mit wichtigen Punkten für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft am Gardasee, Leo und Livian mit ihrer ersten Regatta im Jahr und guten Ergebnissen und unsere anderen 8 Segler mit wertvollen Trainingsstunden im Koffer.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche Segelsaison!

Euer Trainerteam.

Recent Posts

Leave a Comment

Kontaktieren Sie uns

Senden Sie uns eine Email und wir melden uns bei Ihnen zurück.

Not readable? Change text. captcha txt

Start typing and press Enter to search

Einige schwimmen schonYCBG Bundesliga