< Drachenregatta Cannes
09.12.2007 16:31 Alter: 10 yrs
Kategorie: Erfolge, Jugend
Von: Frederike Loewe

Opti Europameisterschaft Griechenland 2007

EM-Bericht von Frederike


Unsere derzeit erfolgreichste Optimist Seglerin Frederike Loewe nahm in diesem Jahr an der Europameisterschaft der Optimisten in Griechenland teil. Möglich wurde das durch hervorragende Ergebnisse bei den vorangegangenen EM/WM Ausscheidungen der besten Optimist Segler Deutschlands.

 

Hier der Bericht von Frederike:

 

Bericht Europameisterschaft 2007- Griechenland / Varkiza

 

Am 04.07.2007 traf sich das EM-Team, bestehend aus mir, Frederike Loewe, Nina Gall, Lisa Schweigert, Max Stein, Hannes Marten, Philipp Hibler und Till Krüger, um 3.30 Uhr am Flughafen Düsseldorf. Von dort ging es um 5.50 Uhr mit dem Flugzeug nach Athen, wo wir um 10.00 Uhr ankamen.

Dort wurden wir fast von der Hitze erschlagen, doch wir mussten noch sehr lange mit dem Auto zum Hotel fahren. Unsere Boote hatten unsere Teamleader Sabine und Lutz Böhme schon mit dem Auto nach Varkiza gebracht.

Bald bekamen wir auch unsere Teamkleidung, die, wie ich finde, sehr schick war.

 

In den ersten fünf Tagen trainierten wir fleißig. Eine große Umstellung war am Anfang das viele Trinken, aber daran gewöhnten wir uns schnell. Oft gingen wir auch Baden.

Endlich begann die Regatta. 86 Mädchen, die in vier Gruppen eingeteilt waren, gingen an den Start. Bei den Jungen starteten 143 Segler, die in sechs Gruppen eingeteilt waren. Zwei Gruppen starteten jeweils zusammen.

An den ersten drei Tagen konnten wir noch bei ca. 4-7 Bft segeln. Mir machte der viele Wind noch etwas zu schaffen, doch von Tag zu Tag verbesserte ich mich in meiner Ausdauer und auch in meinem seglerischen Können.

Leider wurde der Wind nun immer mehr, sodass wir in den zwei darauffolgenden Tagen nicht segeln konnten. Diese Zeit vertrieben wir uns mit Zeitschriften lesen, Rätsel lösen und Musik hören. Einige Eltern von uns waren in der Zwischenzeit auch schon gekommen, um uns zu unterstützen.

Zum Glück hatte der Wind am letzten Tag etwas nachgelassen, sodass wir noch eine Wettfahrt segeln konnten. Ich ersegelte dort einen 15. Platz, der für mich ein guter Abschluss war. Insgesamt landete ich auf dem 44. Platz.

Am Abend fand im Club die Siegerehrung statt. Bei den Jungen gewann der Franzose Etienne Le Pen. Max wurde 58., Philipp 64., Till84. und Hannes 86.. Die Spanierin Patricia Coro gewann bei den Mädchen. Lisa konnte uns Deutsche mit einem 6. Platz überragen und Nina wurde 19..

 

Am nächsten Tag flogen wir leider schon wieder nach Hause.

Ich finde, dass es eine sehr schöne, anstrengende, aber auch lustige Zeit war, in der ich auch sehr viel gelernt habe.

 

Danke Frederike für diesen Bericht, wir alle wünschen Dir für die kommende Saison viel Erfolg!