< SBL - Rückblick Travemünde
26.07.2015 13:35 Alter: 2 yrs

Star Distriktmeisterschaft 2015

21 Starboote auf dem Berliner Müggelsee


Der YCBG war vom 23. bis 26. Juli Gastgeber der Star Meisterschaft des 13. Distrikts.

Seit 1911 vertritt die International Star Class Yacht Racing Association als weltweiter Verband die Interessen der Star-Klasse. Sie ist in zwei „Hemisphären“, Süd und Nord, und diese in jeweils 21 „Distrikte“ aufgeteilt. Norddeutschland gehört mit Großbritannien, Benelux und Dänemark zum 13. Distrikt.

Nach langer Zeit waren die Starboote mal wieder Gast auf dem Berliner Müggelsee, Der YCBG freute sich 21 Mannschaften aus 4 Nationen begrüßen zu dürfen. Unter den Teilnehmern auch die amtierenden Weltmeister Robert Stanjek und Frithjof Kleen. Auch der Kommodore des YCBG Jochen Schümann  war gemeinsam mit seinem Vorschotmann Ingo Borkowski; das erste Mal im Starboot überhaupt am Start.

Die ersten beiden Tage waren geprägt von leichten bis mittleren Wind Bedingungen und es konnten bereits 6 volle Wettfahrten absolviert werden. Nach diesen Rennen gab es schon eine Vorentscheidung für den Gesamtsieg und drei punktgleiche Mannschaften auf Platz 2 – 4.

Der letzte Tag musste hier also die Entscheidung bringen und der Müggelsee zeigte sich am Sonntag von seiner windigen Seite. 6 – 7 Windstärken aus West stellten Teile der Flotte teilweise vor erhebliche Probleme und so konnte das 7. Rennen dann auch nur noch von 13 Booten beendet werden. Auch die bis dahin auf Gesamtplatz 2 liegende Mannschaft Schümann/ Borkowski (YCBG) musste nach einem Mastbruch auf dem Vorwindkurs aufgeben.

Den souveränen Gesamtsieg holte sich am Ende die Mannschaft Robert Stanjek (YCBG) und Frithjof Kleen vom VSAW. Platz 2 an die Mannschaft GER 8213 Felix Gold und  Philip Behn, Platz 3 für GER 7929 Heiko Winkler und Uwe Thielemann. Herzlichen Glückwunsch den Preisträgern.

Der veranstaltende YCBG und die Vertreter der Internationalen Starbootklasse waren sich am Ende einig; Starboote auf dem Berliner Müggelsee, das passt gut zusammen und sollte so schnell wie möglich wiederholt werden.

 

Dr. Jan Prockat

Wettfahrtleiter