< Segelbundesliga Kiel 2. Event 2015 - Der Bericht
23.06.2015 20:41 Alter: 3 yrs
Von: Stefan Hellriegel

Drachen WM 2015 in La Rochelle, Frankreich vom 07.06.-12.06.2015


Der erste Saisonhöhepunkt in der Drachenklasse auf internationalem Parkett ist nun schon wieder Geschichte und drei Sportler aus dem YCBG haben sich dort ganz achtbar geschlagen.

 

Vorweg die Endergebnisse: Hendrik Witzmann vom YCBG erreichte mit seinen Vorschotern Markus Koy und Henrique Anjos im nagelneuen PCT- Drachen UAE 20 den Gesamtrang 5. Dr. Dirk Pramann (VsaW) auf GER 1150 mit Robert Stanjek als Taktiker und Stefan Hellriegel an der Vorschot platzierte sich auf einem guten 17. Gesamtrang.

 

Wir haben uns sehr akribisch auf diese Regatta vorbereitet. 5 Tage vor Beginn reisten wir an, machten unseren Drachen GER 1150 noch einmal fit und präparierten uns mit einigen anderen Booten durch Trainingswettfahrten und Anpassgängen für die WM. Besonderes Augenmerk wurde den Strömungsverhältnissen und besonderen Windbedingungen in der Bucht vor La Rochelle geschenkt. Hier hat Robert ganze Arbeit geleistet und uns perfekt mithilfe von Software, local knowledge seiner Starbootkollegen und seiner Erfahrung für ein so langes Event eingestellt.

 

Die geplanten 8 Wettfahrten waren über 6 Tage verteilt. Das bedeutete an 2 Tagen je 2 und an 4 Tagen je 1 Rennen. Wie zu vermuten war,  gab man uns sehr lange, absolut WM-würdige Kurse! An den ersten beiden Tagen wurden 3 Rennen gesegelt. Wir hatten Wind über 20 kn und schon recht lange Arme. Das Beste daran: die Vorbereitung zahlte sich aus! Mit den Rängen 12, 9 und 8 fanden wir uns äußerst überraschend auf dem 3. Gesamtzwischenrang wieder, und das obwohl die einzelnen Wettfahrten um die 3 Stunden andauerten! Am Tag 3 durften wir dann im roten Dress antreten!

 

Auch wenn es in den Folgetagen mit den Platzierungen nicht mehr so hervorragend lief, war diese TOP 20 Platzierung im Feld der 80 Drachen sehr gut für uns und wir greifen beim Goldcup, welcher im August in Kühlungsborn stattfindet, wieder an!

 

Stefan Hellriegel - GER 1150