< Olympia 2008
25.08.2008 10:04 Alter: 9 yrs
Kategorie: Jugend
Von: Kevin Günther, Luise Albrecht / pro

Bericht Surf JWM Sopot 2008


Am 09.08.2008 machte sich das YCBG-Surfteam auf den Weg zur Jugendweltmeisterschaft nach Sopot. Wir waren sehr aufgeregt.

Nach der sechsstündigen Fahrt kamen wir erschöpft im SKZ Sopot an. Am nächsten Tag meldeten wir uns offiziell an und ließen unser Material vermessen.  Nachdem das alles getan war, haben wir noch eine kleine Trainingseinheit auf dem noch unbekannten Revier gemacht. Da um 18 Uhr schon die Opening Ceremony begann, mussten wir uns beeilen. Voller Stolz konnten wir uns in unserer Teamkleidung sehen lassen.

  Am 11.08. gingen wir voller Erwartungen an den ersten Start und waren erstaunt über die Leistungen der anderen Nationen.

  Am Dienstag warteten wir den ganzen Tag auf Wind, der jedoch leider nicht mehr kam.

  Der Donnerstag brachte neue Bedingungen mit sich. Wir hatten gute 5-6 Bft. an diesem Tag und es konnten auch 3 Wettfahrten gefahren werden, wobei bei der 3. Wettfahrt  der Wind immer mehr abnahm, worüber unsere "Starkwindfahrer" sehr enttäuscht waren. Abends gab es dann noch eine gesellige Grill-Party. Wir nutzten die Gelegenheit um uns mit den anderen Nationen bekannt zu machen.

  Am Freitag, den 14.8. hatten wir gute Pumpbedingungen und Wind aus entgegengesetzter Richtung. Leider verletzte sich Luise und konnte somit am Wettkampf nicht mehr teilnehmen.

  Am Samstag dem letzten Regattatag hatten wir starke auflandige Welle, viel Wind und Regen. Trotzdem gab jeder sein Bestes und ließ sich trotz der Ergebnisse nicht entmutigen. Nachdem wir an Land kamen haben wir sofort das Boot aus dem Wasser geholt, wobei es gewisse Komplikationen durch die Welle gab. Wir hatten ganz schön zu kämpfen. Wir verluden unser Material, duschten im Hotel und fuhren in den Verein zur Pricegiving Ceremony. Gegen 19 Uhr machten wir uns auf den Weg nach Hause. Um 2 Uhr  nachts kamen wir endlich müde und erschöpft in Berlin an.

Wir haben viele Erfahrungen gesammelt und werden diese im Training nutzen. Die Ergebnisse sind auf der Webseite des Veranstalters zu finden.(www.skz.sopot.pl )