< Diesjähriges Ansegeln in altgewohnter Tradition…
04.05.2017 20:45 Alter: 263 days
Von: SBL-Crew / BJ

Regattabericht 2. Bundesliga Prien (1. Event) 28.04. – 30.04.2017

9. Platz zum Saisonauftakt


Team: Danny Naujock, Nils Schröder, Welf Rehberg, Hendrik Feddersen

Trainer: Bernd Zirkelbach Ersatzmann / Teambetreuung: Jürgen Freiheit

Am Donnerstag, den 27.04.2017, brachen wir, gemeinsam mit unseren Betreuern Bernd und Jürgen, zu unserem ersten Bundesligaspieltag in Prien am Chiemsee auf. Nach einem Zwischenstopp mit kurzer Werksführung beim Tauwerkhersteller „Liros Ropes“ und dem Treffen mit Denny am Flughafen in München, trafen wir gemeinsam gegen 20 Uhr im Chiemsee Yachtclub ein.

Vorweggenommen war dieses Wochenende von unseren beiden Betreuern logistisch perfekt organisiert, was bei einer Clubnahen Unterkunft anfing und bei einer professionellen Landorganisation von einem unersetzlichen Jürgen endete. Die Entscheidung den Vereinsbus für dieses Event zu nutzen, erwies sich als goldrichtig, da wir hier ein erhöhtes Platzangebot hatten, der Bus werbetechnisch hervor stach und auch alle gemeinsam reisen konnten.

Wettertechnisch sollte uns dieses Wochenende alles begleiten. Beim Frühstück am Freitagmorgen mussten wir überraschend feststellen das in der Nacht ca. 5 cm Neuschnee gefallen war und uns das dichte Schneetreiben durch den ersten Regattatag mit 2 Grad Celsius und Wind zwischen 5 bis 10 KN begleiten sollte. Die beiden weiteren Regattatage waren von schönstem Sonnenschein geprägt, wobei wir anders als am Sonntag, den Samstag vorrangig leichte und drehende Winde vorfanden. Bei den Sozialen Events am Freitag und Samstagabend zeigte sich das der Veranstalter alle Hände voll zu tun hatte, um die insgesamt 36 Teams zu bewirtschaften. Dies spiegelte sich in langen Warteschlangen am Buffet oder winzigen Portionen bei der Pasta Party wieder. Dennoch muss man den Chiemsee Yachtclub für sein Engagement und eine perfekte Betreuung zwischen den kurzen Rennen lobend hervorheben. Insgesamt fühlten wir uns sehr wohl, hatten über den gesamten Zeitraum eine sehr gute aber fokussierte Gesamtstimmung im Team und freuen uns schon jetzt auf unser nächstes Event auf dem Bodensee.