< Hyeres - Bericht von Frithjof Schwerdt
30.04.2007 10:04 Alter: 11 yrs
Von: Jan Lechler

BMW Sailing Cup

Dirk Löwe vom Yacht Club Berlin Grünau gewinnt das Weltfinale des BMW Sailing Cup !


Skipper Dirk Löwe mit Team Germany gewinnt Premiere des BMW Sailing Cup.
Die besten Profis und ambitioniertesten Amateure haben zurzeit ein gemeinsames Lieblingsrevier: die spanische Mittelmeermetropole Valencia.

Denn dort steht nicht nur der Louis Vuitton Cup ab dieser Woche auf dem Programm: Beim Weltfinale des BMW Sailing Cup trafen sich am Wochenende die besten 35 Amateursegler aus sieben Nationen. Platz eins ging an Team Deutschland.

 

Skipper Dirk Loewe aus Berlin: „Ein toller Abschluss vor einer einzigartigen Kulisse. Es hat richtig Spaß gemacht gegen die anderen Nationen zu segeln.“ Rang zwei belegte Gastgeber Spanien, Platz drei die Crew aus Großbritannien. Ingesamt hatten 1.400 Teilnehmer bei der Premiere der Veranstaltung mitgemacht. In Spanien, Deutschland, Italien, Großbritannien, Österreich, Malta und Dänemark waren zuvor entsprechend Qualifikationsregatten sowie nationale Finalrennen ausgetragen worden. Die Wettfahrten
fanden im Rahmen renommierter Segelveranstaltungen statt.

 

Ralf Hussmann, Leiter BMW Sportmarketing, zog nach dem Weltfinale ein positives Fazit: „Glückwunsch an das siegreiche Team aus Deutschland. Das Weltfinale hat tollen Yachtsport auf hohem Niveau geboten. Der BMW Sailing Cup wurde schon im Premierenjahr zur begehrten Anlaufstelle für Amateure, die mit großer Begeisterung das Duell mit Seglern aus anderen europäischen Ländern gesucht haben. Wir freuen uns auf die zweite Auflage in diesem Jahr.“ Am heutigen Montag erleben die Teilnehmer noch den Auftakt des Louis Vuitton Cup mit – und zwar exklusiv aus der BMW ORACLE Racing Team Base.