< Bacardi Cup
27.03.2007 11:45 Alter: 11 yrs
Kategorie: Allgemein Allgemein
Von: Klaus Müller

Vorstandswahlen des YCBG - Kontinuität ist angesagt

17. März - gleich zweifach ist die Mitgliedschaft des Yacht Clubs Berlin- Grünau gefragt. Zum einen das Gros bei der Mitgliederversammlung, zum anderen die Arbeitsgruppe "Terrassenbau" bei der Fertigstellung der Rekonstruktion der Außengrundlage des sommerlichen Vereinslebens.


Der Rechenschaftsbericht des Vorstandes umfasst, wie üblich und notwendig die Gesamtheit der Aktivitäten des Clubs, konzentriert sich dabei aber auf

- Aktivitäten im Vereinsleben

- Gestaltung der Kinder- und Jugendarbeit

- Sponsoring

- Gebäude- und Grundstücksangelegenheiten

 

Rechenschaftsbericht und Diskussion desselben erbringen, dass die Aktivitäten im Vereinsleben durch ein winterliches Zusammentreffen "Alt und Jung" ergänzt werden sollten, um das "how is how" der Generationen aufzuhellen, sich besser kennen zu lernen! Ein Aspekt der bei einer Mitgliederzahl von ca. 270, davon rnd. ein Viertel ERWACHSENE, durchaus für das Vereinsleben von Bedeutung ist. Für den Bereich Kinder - und Jugend erwarten sich Vorstand und Mitgliedschaft durch den neu gewählten Jugendobmann Dr. Jan Prockat auch neue, weiter voranbringende Impulse. Beim Thema Sponsoring konnte der Vorstand von Verhandlungen mit einem potentiellen Partner, der bereits im Segelsport tätig wird, berichten. Gebäude- und Grundstücksangelegenheiten, ein Thema zu dem Gegenwart und Zukunft im Raum standen. Gegenwart war durch einen Blick nach draußen wahrzunehmen. Die neue Terrasse steht kurz vor ihrer Vollendung. Auf nun 250 qm Bangkirai - Holzunterlage werden die sommerlichen Außenaktivitäten des Clublebens eine neue Basis bekommen. Gegenwart war auch sichtbar mit einem Blick im Inneren. Die endgültige Fertigstellung der "Alinghi"- Messe, rechtzeitig zum Saisonbeginn mit dem Frühjahrscup, steht ebenso unmittelbar bevor. In die Zukunft gesehen wurde seitens des Vorstandes auf die Dachsanierung und ein neues Nutzungskonzept des Obergeschosses orientiert. Zu den Kaufabsichten für das Grundstück erklärte der Vorstand, dass die gegenwärtigen Forderungen des Liegenschaftsdienstes für den Club und die Mitgliedschaft schlicht und einfach unakzeptabel sind.

Die Wahl selbst, unter Hinzuziehung der dafür Pause machenden "Brigade Terrasse" erbrachte bei geheimer Abstimmung ein Votum für alle angetretenen Kandidaten. Neu im Vorstand, der stellvertr. Vorsitzende Michael Sasse und der kooptierte Jugendwart Dr. Prockat.

Klaus Habermann wurde mit viel Beifall und Dank aus seiner Vorstandsfunktion verabschiedet, wird aber auch künftig mit der ehrenamtlichen Leitung der Geschäftsstelle ein immens wichtiges Ressort der Clubarbeit unter seinen Fittichen verwalten.

Versammlung, Bericht , Diskussion und Wahl vermittelten den Eindruck, das Schiff des YCBG hat in der nächsten Legislaturperiode ruhiges Fahrwasser vor sich! Bewegte oder sogar raue See könnte nur durch unvorgesehene Außenwirkung den Club am Müggelseedamm tangieren.

 

Klaus Müller